Der Pelletierungskomplex kommt vorinstalliert aus dem Werk der Rematec GmbH nach vorheriger vollständiger Prüfung mit den jeweiligen im Werk verwendeten Rohstofftypen und wird als eine schlüsselfertige Lösung ausgeliefert. Das modulare Konzept ermöglicht Kosteneinsparungen bei Installationen sowie die Vermeidung von Qualitätsproblemen im Installationsprozess.
Vor der Pelletierung werden größere Rohstoff-Fraktionen in der von Rematec patentierten Hammermühle verarbeitet, bevor sie mit dem rohen Sägemehl durch das hochmodernen Rekuperationssystem Mühlböck-Bandtrockner und in ein Rohstoffverteilungssystem mit hydraulischen Böden geleitet werden, um das Material in den Pelletierungskomplex zu transportieren.

Nachdem die Pellets durch die proprietäre Kühlschneckentechnologie gekühlt wurden, gelangen die Pellets ins Silo zur weiteren Kühlung und Verladung auf die Schüttgut-Lastkraftwagen, normalen Trucks oder direkt in unserer neben dem Silo installierte Kleinsackverpackungslinie.